BIR

Das Runde muss in das Eckige.

So sagte es einst Sepp Herberger. Unsere Spanischen Kollegen kickten zusammen mit dem SV "Viktoria", dem Sportverein unserer Gemeinde Kirchworbis.

Ein lustiges und spannendes Match war zu sehen. Erfolgreich schlugen sich unsere Kollegen und hatten einen aufregenden Nachmittag auf dem Rasen.

 

Hintergrund:

Im Frühjahr dieses Jahres hat Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen (CDU) in Madrid ein Abkommen zur Bekämpfung der Jugendarbeitslosigkeit unterzeichnet. Ziel ist es, in den nächsten vier Jahren rund 5000 jungen Spaniern in Deutschland eine Ausbildung oder Beschäftigung zu bieten und somit die hohe Jugendarbeitslosigkeit in dem südeuropäischen Land zu bekämpfen. Die Zahl der arbeitslosen Jugendlichen liegt in Spanien derzeit bei 56 Prozent. In Deutschland hingegen sind etwa 33 000 Ausbildungsplätze nicht besetzt. Dagegen wollten die Mitglieder von Viktoria Kirchworbis gemeinsam mit Kirchworbiser Sponsoren etwas tun, zumal im Eichsfeld junge Fachkräfte überall gesucht werden.

 

"Bei einer Anfrage in der spanischen Stadt Denia fanden sich sechs ausbildungsinteressierte Spanier, die die berufliche Ausweglosigkeit in ihrer Heimat gegen eine berufliche Perspektive in Deutschland eintauschen wollten", erzählt Klingebiel. Nicht ohne Stolz fügt er an: "Mit der Unterstützung des gesamten Vorstandes und der 1. Mannschaft wurde gemeinsam ein Projekt begonnen, was bis heute mit sehr vielen Bemühungen aller Beteiligten verbunden war und ist." Bei der Organisation der Unterkunft und der Überwindung bürokratischer Hürden brachten sich vor allem Sportfreund Achim Goedecke und Vorstandsmitglied Andreas Banse ein.

 

Seit Anfang Juli also bereiten sich die Spanier in einem dreimonatigen Praktikum - sei es bei CNC Dransfeld, Zelte und Planen Kaufung, der Tischlerei MC Gregors oder den Eichsfeldwerken - auf den Einstieg in das Berufsleben vor. Sie wohnen zusammen in einem Haus in Breitenworbis. Und sie absolvieren einen Deutsch-Kurs an der Kreisvolkshochschule. Auch wird den fußballbegeisterten Südeuropäern von der Costa Blanca das Einleben im Eichsfeld noch auf andere Weise erleichtert: Sie gehören jetzt zur 1. Mannschaft von Viktoria Kirchworbis. Auf die Frage, was sie in Deutschland vermissen, antworten sie nur: "die Siesta".

(Quelle des Textes: Thüringer Allgemeine vom 11.08.2013)

das runde muss in das eckige

Webmaster

07. 10. 2014

http://cnc-dransfeld.de/das-runde-muss-in-das-eckige